You are currently viewing Wissenschaftsminister Clemens Hoch besucht WHU

Wissenschaftsminister Clemens Hoch besucht WHU

Dominik Pretz: Die WHU ist ein wichtiger Partner in der Verbandsgemeinde Vallendar!

Auf Initiative der IHK Koblenz wurde sie 1984 gegründet. Gegenwärtig beheimatet sie knapp 1200 Studenten auf dem Campus in Vallendar. Für umso mehr Studenten war sie der Startschuss einer erfolgreichen Karriere. Die Rede ist von der WHU – Otto Beisheim School of Management. In einem kürzlichen Besprechungstermin besuchte SPD-Bürgermeisterkandidat Dominik Pretz mit Unterstützung von Wissenschaftsminister Clemens Hoch (SPD) den Campus der WHU in Vallendar. Rektor Prof. Dr. Markus Rudolf konnte Pretz und Hoch einiges berichten. Vom Alltag an der WHU, von den geplanten Vorhaben, aber auch von den Herausforderungen, die die Coronazeit mit sich brachte. So wurden zwischenzeitlich die Vorlesungen aus gegebenem Anlass hybrid abgehalten, mit allen Vorteilen, aber auch allen Tücken und Schwierigkeiten. Dominik Pretz freute sich nach dem Rundgang und der Besprechung über die Agilität der Hochschule: „Die WHU ist vielen weit über Rheinland-Pfalz hinaus ein Begriff. Ein Begriff für erfolgreiche Unternehmensführung, aber auch für Unternehmensgründung. Über 100 erfolgreiche Start-Up-Unternehmen wurden aus WHU-Kreisen heraus gegründet. Auch der WHU-First Responder ist eine wichtige Einrichtung, die Leben rettet. Und bei allem Ärger und allen Streitigkeiten mit Nachbarn oder Anwohnern, die WHU belebt die Stadt wie auch die Verbandsgemeinde und trägt damit einen wichtigen Beitrag zum Miteinander bei. In der beschaulichen Verbandsgemeinde überwiegt der Nutzen und daher muss auch weiterhin ein gutes partnerschaftliches Verhältnis gelebt werden.“